Musikschule

Folgende Fächer werden in der Musikschule angeboten:

Musikalische  Früherziehung, Blockflöte, Querflöte, Klarinette, Saxophon, Oboe, Trompete, Flügelhorn, Tenorhorn, Posaune, Horn, Tuba, Schlaginstrumente, Jazz- und Pop Schlagzeug, Klavier, Keyboard, Akkordeon, Kirchenorgel, Violine, Viola, Violoncello, Gitarre, E-Gitarre, E-Bass, Stimmbildung, Vocalensemble, Band, Schülerorchester, Ensembleunterricht und Musiktheorie

weitere Instrumente auf Anfrage

- Kurse für Erwachsene (...es ist nie zu spät!)

Für Fragen bezüglich physischer und musikalischer Eignung, Instrumentenwahl usw. stehen Ihnen unsere Lehrkräfte gerne und jederzeit zur Verfügung.

 

Leiter: Josef Storch
Adresse:       Hauptschulstrasse
2183 Neusiedl/Zaya
Mobil: 0664/1730269 
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Die Musikschule Neusiedl/Z. wurde im Jahre 1966 unter Bgm. Matthias Bierbaum als Expositur der Musikschule Zistersdorf gegründet.

Schüler des ersten Schuljahres waren u.a. Bach Herbert, Schüller Josef, Schweinberger Josef, Fuhrmann Gerhard,... die bei den Lehrern Dir. Fischer, Kpm. Karl Groß und Franz Mahovsky den Musikunterricht besuchten. 

Durch die weitere Auslagerung der Unterrichtsstandorte nach Hauskirchen und Palterndorf-Dobermannsdorf wuchs in den folgenden Jahrzehnten die Bereitschaft ein Instrument zu erlernen, wodurch die Schülerzahl im Jahre 1999 mit ca. 170 Schülern aus Neusiedl/Z. und den umliegenden Gemeinden ihren Höchststand erreichte. 

Bedingt durch den Geburtenrückgang, sowie durch die organisatorischen Einschränkungen des Musikschulgesetzes 2000 (z.B. Kürzungen der Landesförderung) sank in den Folgejahren die Schülerzahl geringfügig. 

Im laufenden Schuljahr 2010 werden 123 Schülerinnen und Schüler (davon 42 aus Neusiedl/St. Ulrich) von 11 Lehrkräften mit einer Gesamtunterrichtszeit von 63 Stunden pro Woche in 23 verschiedenen Instrumentalgruppen sowie 2 Ensembles unterrichtet. 

Bei weltlichen oder kirchlichen Feierlichkeiten wie Adventmarkt, Muttertagsfeier, Familienmessen usw. sind unsere SchülerInnen stets willkommene Protagonisten, die hierbei die Gelegenheit haben, die Arbeit an der Musikschule einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. 

Nachdem seit der Gründung der Musikschule der Unterricht in verschiedensten Institutionen stattfand, war es an der Zeit, eine geeignete und dauerhafte Bleibe für einen reibungslosen und zeitgemäßen Unterrichtsbetrieb bereit zu stellen.

Nach erfolgter Renovierung der ehemaligen Lehrerwohnung in der Hauptschule konnten am Sonntag, den 15. November 2009 die im neuen Glanz erstrahlenden und zweckmäßig eingerichteten Unterrichtsräume offiziell ihrer Bestimmung übergeben werden. 

Fazit:  Wir wollen keine „Artisten“ hervorbringen, technische Perfektion kann nicht das primäre Ziel des Musikunterrichtes sein. Vielmehr wollen wir die inneren Anteile der Kinder stärken, die für das freudvolle Musizieren notwendig sind, damit sie echtes Interesse und Leidenschaft  entwickeln können.

Die Freude am Musizieren soll immer im Vordergrund stehen.