Seit 1. März 2006 werden in Österreich nur mehr Scheckkartenführerscheine ausgegeben. Bisherige Führerscheine behalten ihre Gültigkeit. Ein Umtausch ist möglich, jedoch nicht verpflichtend

Hinweis: Jetzt im Umlauf befindliche Führerscheine bleiben aller Voraussicht nach bis 2032 gültig. Führerscheine, die nach 2012 ausgestellt werden, könnten aus heutiger Sicht auf zehn oder 15 Jahre befristet sein. Nach derzeitigem Wissensstand wäre mit einer Verlängerung keine ärztliche Untersuchung oder Fahrprüfung verbunden.

Der Führerschein ist bei allen Fahrten mitzuführen. Wer bei einer Kontrolle ohne Führerschein angetroffen wird, muss mit einer Geldstrafe rechnen.

Der Führerschein kann in jenem EU-Land erworben werden, wo nachgewiesen wird, dass man sich innerhalb der letzten zwölf Monate während mindestens 185 Tagen aufgehalten hat bzw. wo man beabsichtigt, sich für mindestens 185 Tage aufzuhalten.

Seit 3. Mai 2004 tragen alle in der EU neu ausgestellten Führerscheine (auch Scheckkartenführerscheine) auf der Titelseite das Wort "Führerschein" in allen 21 Mitgliedssprachen. Alte Führerscheine bleiben weiterhin gültig.

Für Fahrten in bestimmte Nicht-EWR-Länder wird ein internationaler Führerschein benötigt. Dieser kann bei Autofahrerclubs (z.B. ARBÖÖAMTC) beantragt werden (Lichtbild wird benötigt). Der internationale Führerschein gilt – allerdings nur in Verbindung mit dem nationalen Führerschein – ein Jahr.

Seit 1. Juli 1996 sind Österreichs Führerscheine EU-Führerscheine, die auch beim Wohnsitzwechsel im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) nicht mehr umgeschrieben werden müssen.

Mehr zum Thema Führerschein ...   

L17 (Führerschein mit 17)  – Vorgezogene Lenkberechtigung der Klasse B  

Im Rahmen der "vorgezogenen Lenkberechtigung der Klasse B" (Führerschein mit 17) kannst du bereits mit dem 17. Geburtstag einen Führerschein der Klasse B erlangen. Mit der Ausbildung kannst du nach deinem 16. Geburtstag beginnen.

Einen Teil der Ausbildung musst du in der Fahrschule absolvieren, den anderen Teil kannst du mit einer berechtigten Begleitperson (z.B. Eltern, Verwandte, Freunde und Freundinnen) im privaten Rahmen durchführen. Dazu muss die Begleitperson eine Bewilligung bei der Führerscheinbehörde einholen.

Ablauf der Ausbildung in L17:

1.  Grundausbildung in der Fahrschule  2.  Bewilligung zur Durchführung von Ausbildungsfahrten  3.  Ausstattung des Ausbildungsfahrzeugs  4.  Ausbildungsfahrten mit der Begleitperson  5.  Begleitende Schulungen in der Fahrschule  6.  Perfektionsschulung in der Fahrschule  7.  Anmeldung zur Fahrprüfung  8.  Erteilung der Lenkberechtigung 

Mehr zum Thema L 17 ... 

Mopedausweis – Erteilung

Ein Moped ist laut Gesetz als ein Motorfahrrad mit bis zu 50 ccm Hubraum und maximal 45 km/h zugelassener Bauartgeschwindigkeit definiert.

Zum Lenken eines Mopeds ist zwischen dem vollendeten 16. Lebensjahr (unter bestimmten Voraussetzungen ab dem 15. Lebensjahr) und dem vollendeten 24. Lebensjahr ein Mopedausweis erforderlich.

Hinweis: Personen, die keinen Hauptwohnsitz in Österreich haben, dürfen ab dem vollendeten 16. Lebensjahr in Österreich Mopeds lenken (ohne Mopedausweis).  

Lenker und Lenkerinnen von Invalidenkraftfahrzeugen, deren Fahrzeuge eine Bauartgeschwindigkeit von mehr als 10 km/h aufweisen, müssen das 16. Lebensjahr vollendet haben und bis zum vollendeten 24. Lebensjahr einen Mopedausweis besitzen.

Besitzer und Besitzerinnen eines Führerscheins (einer beliebigen Klasse) benötigen keinen Mopedausweis. 

Mehr zum Thema Mopedausweis ... 

Fahrschul Verzeichnis

Fahrschule Rapid Zistersdorf 

Landstraße 11, 2225 Zistersdorf web: www.fahrschulen-rapid.at

Fahrschule Rapid Mistelbach Oberhoferstraße 5, 2130 Mistelbach web: www.fahrschulen-rapid.at

Fahrschule Mistelbach  Franz-Josef Straße 6/1, 2130 Mistelbach web: http://www.drivemistelbach.at/

Fahrschule Gänserndorf  Bahnstrasse 41, 2230 Gänserndorf web: www.fahrschule-gaenserndorf.at